GHAMILA Lebensberatung-Forum
Kartenlegerin und Beraterin für alle Lebensbereiche
mit Licht, Weisheit und Klarheit -
rund um die Seele -

Reden und Diskutieren kostenlos
 

Deutschland: 01725365075

Du hast alles was man braucht, Geld, Beruf, einen Mann und eine Familie, nur eins nicht „eine Freundin“. Ruf mich an, wenn deine Seele weint! Ich kann zuhören und dir mit meiner Lebenserfahrung Tipps geben, wenn du denkst es geht nicht mehr, dann komme ich als gute Freundin her.
 
Und das sollte ganz schnell geschehen,denn wir bekommen einen knallharten Winter..Angela Merkel veranlasst EU-Sondergipfel zur Flüchtlingskrise
Erstellt am: 2015-10-21 12:55:20
von: ghamila
Angela Merkel veranlasst EU-Sondergipfel zur Flüchtlingskrise

Ich hoffe das dies ganz schnell geschieht,denn wir bekommen einen knall harten Winter.

Wer sich mit Tieren auskennt wird gesehen haben das die dabei sind sich Ihr Winterfell anzulegen und Sie legen sich auch Vorräte an.Wenn man zufällig auf solch Lager stöŸt im diesen Jahr wird so mancher groŸe Augen machen.

Der Winter wirt hart und sehr kalt.

Auch wenn in einer Turnhalle hunderte von Menschen sind können diese bei minus bis 25 Grad erfrieren.

Wollt Ihr Politiker das Tausende vor unsere Haustür sterben.

Ich habe in einem Artikel gelesen das die Bundeswehr Flüchtlinge wieder ausfliegen tut....beeilt Euch ..wir haben keine Zeit mehr um groŸ zu diskutieren .

Ich selbst rüste mich schon für den harten Winter,es kann der Strom und Gas ausfallen....es wird sehr kalt in Deutschland werden...nein es ist keine Panikmacherei ....ich habe mir schon Kerzen und Tee und Suppen gekauft die ich im Notfall mit Kerzen erwärmen kann.

Sie lachen...denkt an den Winter 1978/1979...und er kann sich dieses Jahr wiederholen.

Also fliegt die Flüchtlinge ganz schnell in Warme Länder,,,,

Ich bin so wie es ausschaut nicht die einzige,die Natur beobachtet und zu den Schluss kommt .......es wird kalt,sehr kalt.
http://web.de/magazine/panorama/bauernregeln-prophezeien-schnee-winter-31007940

Bauernregeln prophezeien viel Schnee im Winter
Aktualisiert am 20. Oktober 2015, 20:09 Uhr
Der Haslinger Sepp kann mit Hilfe der Blüten einer Königskerze erkennen, wie schneeintensiv der diesjährige Winter werden wird. © Reuters

Wer Pferde und Hunde hat,kann sehen wie die sich Ihr Winterfell zulegen .Bei Katzen die drauŸen sind sieht man es auch schon....also rüstet Euch vor dem harten Winter.......lachen können wir später,,jetzt sind viele Leben gefährdet....



Ghamila


Erstellt am: 2015-10-21 19:48:53
von: ghamila
Wer kann sich noch an den Winter 1978/1979 Jahreswende erinnern ...Es war der Hammer wir sind total überrollt wurden.Wer Silvester friedlich feiern wollte,wurde eins besseren belehrt.

Mein Frei wurde damals auch von einer Minute auf die andere gekippt und zack war der Osten im Not zustand versetzt .

Wir muŸten alle Bahnhöfe öffnen und beheizen um dort Menschen eine Zuflucht zu gewähren die entweder nicht mehr nach Hause kamen oder keine Wärmequelle mehr hatten da damals viele Heizungen eingefroren sind oder die Heizwerke keine Kohle mehr hatten. .

Mein Stellwerk war damals auch alles andere aber kein Stellwerk mehr.Ich hatte immer Wassereimer auf einen alten Ofen ,wo es Tee und auch Aufwärmmöglichkeiten für Dosen,Büchsen und Babyflaschen .

Ich habe selbst erlebt wie ein Zug Achtungssignal gab wie ein Dampfer der untergeht. Der Zug war eingeschneit ,weil wir eine Güterzug mit Kohle vorlassen mussten .Tränen standen in meinen Augen,ich kannte tausende Geschichten von meinen Vater die er immer und immer wieder erzählt hat wie im Krieg und Kriegsende viele Menschen starben,,,,,durch kälte auf der Flucht.

Den Zug konnten wir mit Hilfe von Russen die in der Nähe stationiert waren reinholen...Dramatik pur ...Wir Bahnangestellte die Tagelang im Einsatz waren ohne nach Hause zugehen wurden gut versorgt,durch die Frau vom Dienststellenleiter...ich weiŸ nicht wie viel Stullen die Frau geschmiert hat ums uns zu versorgen.Für die die drauŸen waren gab es Schlemmermahlzeiten ...er hatte damals für uns gesorgt als wären wir seine Familie.Wir wurden auch von Soldaten von der NVA unterstützt die in der Stadt waren.Es gab eine Kaserne mit Panzersoldaten und eine Russenkaserne wo es Menschen gab die nicht überlegt haben das Sie selbst Opfer werden könnten. Wir haben die Weichen mit Aschekästen von Schnee und Eis freigehalten.Glut rein und Kohle drauf und unter die Weiche geschoben.Die Kohle wurde von den Zügen runter geholt.Mein Chef sagte ,,es ist ein Ausnahmezustand und es ist wichtig alles am laufen zu halten.Ich war damals gerade 18 Jahre und das Leben hat mir es so gezeigt,das in Minuten alles anders sein kann.Der Schnee lag Meter hoch und es herrschte ein Schneesturm was ich nur in Filmen kannte.Als das alles vorbei war,muŸte ich erstmal meine Sachen sortieren,,denn wir wurden auch mit Kleidung von der NVA und von den Russen versorgt.



Das sind Dinge die jetzt wieder hochkommen und ich mir denke,,oh ScheiŸe und Tausende von Flüchtlingen vor unsere Tür.

Als Spiritueller Mensch frage ich mich natürlich auch,was soll uns das jetzt zeigen und sagen.

Sollen wir etwas lernen,???

Ich bin von damals sehr geprägt und lege mir auch wie ein Hamster Vorräte an....es kann nicht schaden Vorräte zu haben die man später sowieso mit verbrauchen kann.

Ja ich vertraue auf Gott,aber ich vertraue in solchen Fällen erstmal auf meine Wahrnehmung..sollte ich falsch liegen ...was ich selten tue ...dann kann man später immer noch Diskutieren und lachen.

Ghamila