GHAMILA Lebensberatung-Forum
Kartenlegerin und Beraterin für alle Lebensbereiche
mit Licht, Weisheit und Klarheit -
rund um die Seele -

Reden und Diskutieren kostenlos
 

Deutschland: 01725365075

Du hast alles was man braucht, Geld, Beruf, einen Mann und eine Familie, nur eins nicht „eine Freundin“. Ruf mich an, wenn deine Seele weint! Ich kann zuhören und dir mit meiner Lebenserfahrung Tipps geben, wenn du denkst es geht nicht mehr, dann komme ich als gute Freundin her.
 
Mein Hund,dein Hund unser Hund,wer bekommt den Hund nach der Scheidung
Erstellt am: 2014-07-24 11:23:30
von: ghamila
Schon längst ist der Hund nicht mehr das was er vor vielen Jahren war,ein Wach-Gebrauchsgegenstand.
In vielen Familien bzw.Partnerschaften ist der Hund ein Familienmitglied und bei einer Trennung wird überlegt wie bei einem Kind,wer übernimmt das Sorgerecht. Es gibt viele Paare die sich das Sorgerecht für den Hund teilen und nicht selten finden diese Paare über den Hund wieder zusammen .Wie kommt das ?
Schauen Sie sich Ihren Hund mal genau an.Menschen,Tiere,Situationen ziehen wir mit unsere Energie an,so wie ich bin ist es auch mein Umfeld.Bin ich sehr sportlich,oder pingelig oder ab und zu Mürrisch,dann hat mein Hund die selbe Eigenschaft.Menschen die einen sehr sportlichen,temperamentvollen Hund haben sind auch sehr temperamentvoll nur leider leben Sie es nicht aus und Ihr Hund spiegelt es Ihnen in dem er wie eine Karnate losdüst wenn er abgeleint ist.Es kommt nichts zu uns,was nicht zu uns passen würde.Ich bin mit Hunden groŸgeworden ,Prinz,Axel(Schäferhunde),Peggy(Spitz),Astor(Schäferhund),Strolchi(Dackel),Purzel(Haski)Blacky(Goldenretrieber-Bernasenenhund.


Erstellt am: 2014-07-28 09:44:34
von: ghamila
Ein Hund ist treu,fleiŸig und sehr arbeitsvoll.Er beddelt nicht um Arbeit sondern sucht sich seine Beschäftigung selbst wenn man als Chef mal vergisst Ihn seine Arbeit zuzuweisen.

Ich vergleiche Hunde immer mit Männern,kennt man Ihre Bedienungsanweisung hat man viele Jahre viel SpaŸ und Freude.

Weder Männer noch Hunde mögen es,wenn man Sie versucht mit aller Macht und Gewalt von einer Beobachtung z.B. auf der gegenüber liegen StraŸenseite wo gerade ein tolles interessantes Wesen uns entgegen kommt ,,,abzuhalten.

Rum-kreischen oder locken mit Leckerli ist der falschste Weg,denn man begegnet sich im leben nie einmal.

Also lassen Sie die Leine locker oder ganz auf den Boden fallen..ich verspreche das beide Exemplare Mann und Hund so verdaddert und verdutzt sind und nur noch Augen für Sie haben.

Ich persönlich halte von Erziehung nicht viel,ich lebe es lieber vor was ich mag und wo ich sehr traurig bin.
Ich setze Grenzen in dem ich meinem Hund bestimmte Dinge gar nicht erst zeige oder vormache,,,,was er oder sie nicht weiŸ.............macht uns nicht heiŸ.


Erstellt am: 2014-07-31 10:39:47
von: ghamila
http://web.de/magazine/wissen/bildergalerien/bilder/19170490-angst.html#/cid19170490/5

Der Hund ist der beste Freund des Menschen - nur leider nicht immer. Laut BeiŸstatistik der Stadt Berlin wurden 2012 allein in der Bundeshauptstadt 655 Hundeangriffe auf Menschen gemeldet. œberraschend ist nur, dass nicht etwa eine sogenannte Kampfhunde-Rasse am häufigsten zugebissen hat, sondern der Deutsche Schäferhund. © Imago Stock / blickwinkel

weiter lesen: http://web.de/magazine/wissen/bildergalerien/bilder/19170490-angst.html#.A1000145


Mir stehen da immer die Tränen in den Augen,wenn ein Hund wegen einer Bissatacke getötet werden soll.

Es ist nicht der Hund der gleich beiŸend zur Welt kommt sondern seine Umwelt die Ihn zum BeiŸer macht.

Meine Hunde die ich hatte ,konnte alle heftig beiŸen wenn für Sie oder mich Gefahr droht.Ich habe allen Hunde beigebracht ,,ich bin der Boss und nur wenn ich es sage und wir haben ein Wort ,,das keiner kennt und es wird auch nicht gleich los gebissen sondern ,,Achtung,,Achtungssingnale gegeben. Es gibt Menschen die sehr unzufrieden mit sich und der Welt sind,,Sie übertragen Ihren Unmut auf Ihre Tiere und der Hund denkt sich nicht schlechtes wenn er Herrchen und Frauen nachmacht ...


Erstellt am: 2014-08-01 10:15:43
von: ghamila
Wie baue ich Vertrauen zwischen meinem Hund und der Umwelt auf?

Was sehr wichtig ist,,viele sehr viele Menschen sind in Ihren Kindheit mit Härte und Schläge aufgewachsen und wenden diese Methode dann in der Zukunft auch bei Ihren Tieren an.

Die Hand vom Herrchen und Frauchen sollte für Bestrafung ausgesetzt werden.

Wenn bei uns mal etwas schief geht,arbeite ich mit meiner Stimme,,,wenn Blacky dabei war Misst zu bauen und ich habe es gesehen dann lief es so ab....Herr Blacky Franke,,,,das Herr habe ich sehr langgezogen und die Ohren meines Hundes waren sofort oben und er kam ganz schnell zu mir..

Mein Hund kann immer zu mir kommen und bekommt auch immer Schutz und dies ist wichtig.

Ich habe sehr oft Kunden am Telefon die Probleme haben mit Ihren Haustieren wenn eine Partnerschaft neu aufgebaut wird.Ei,ei,ei, so manch Liebhaber musste mit Hausschuhen nach Hause gehen,weil seine Schuhe total aus der Form gebracht worden sind.Ich muss da nur lachen...der Hund hatte Langeweile und das Gefühl nicht gesehen zu werden.Wenn Sie eine neue Partnerschaft aufbauen dann bitte nicht nur Blumen für die Geliebte sondern auch ein kleines Geschenk für den Vierbeinigen Freund mitbringen.Wenn Sie dann wieder gehen legen Sie das Geschenk weg bis zum nächsten Besuch...Sollten Sie merken das Ihr Hund eine Person anknurrt ,dann bitte gehen Sie auf diesen Menschen zu und achten wie Ihr Hund reagiert..beruhigen Sie den Hund mit Worten .,,,ist ok,,,ich bin da,,,ist gut...so den Rest überlasse ich den Hundetrainer die mit Sicherheit viele gute Tipps aus Ihren langjährigen Berufserfahrungen haben.


Erstellt am: 2014-08-01 10:49:58
von: ghamila
Noch ein kleinen Tipp von mir,wir hier in Diedersdorf,Grossbären und Blankenfelde haben gute Hundetrainer mit die ich öfters zusammenarbeite.,da ich nicht selbst am Hund aus Zeitgründen arbeiten kann,,empfehle ich schon mal Trainer wo ich weiŸ das dort Hund und Herrchen pluss Umfeld in guten Händen sind.

Wenn Sie merken hier läuft etwas aus dem Ruder,bitte warten Sie nicht lange,,,sonder holen Sie sich Rat und Tipps vom Fachmann....meist sind es nur ganz kleine Dinge die man umstellen kann und das Problem ist weg.